Roland Hutner

Leitet die von ihm gegründete Nada-Prana-Akademie für Klangtherapie / Atemtherapie und Yogatherapie

Die Erkenntnis, dass die gesamte Schöpfung schwingt, und alles mit allem verbunden und göttlich ist, fließt mit viel Liebe und Freude in seine Berufung mit ein.
Eines der zentralen Anliegen in der Arbeit von Roland Hutner ist es, seinen Schülern neben der Vermittlung von theoretischen Kenntnissen über Klang und dem Erleben seiner harmonisierenden Wirkung , Zugang zum „Inneren Wissen“ zu vermitteln, dass Heilung in erster Linie nicht von außen kommt, sondern dem eigenen Selbst entspringt.

Für Roland Hutner besteht die Welt aus Licht, Liebe und Klang. Schließlich sagt man in der indischen Philosophie „Nada Brahma“-die Welt ist Klang. Und sie ist aus Klängen, aus der göttlichen Schwingung entstanden.

Sogenannte Schicksalsschläge und schwierige Lebensumstände sind für den Menschen keine Strafe, sondern in Wahrheit eine große Chance, sich neu auszurichten oder verhärtete Ego-Strukturen zu erkennen, um innerlich zu wachsen und neue Bewusstseins-Ebenen zu erreichen.

In jedem Menschen schlummern nach Roland Hutners Erfahrung besondere Gaben und Potentiale, die manchmal verschüttet worden sind.
Ur-Vertrauen ins DA-SEIN und die Bereitschaft, den Fluss des Lebens mit all seinen Herausforderungen und Wandlungsprozessen jederzeit anzunehmen sowie der Glauben an unsere wahre, göttliche Herkunft sind wichtige Voraussetzungen, um in Freude und erfüllt zu leben.

Roland Hutner wurde 1966 in Augsburg geboren
Sein Entwicklungsweg:

Freischaffender Künstler und Weltmusikwanderer, zahlreiche Reisen dabei Lern – Erfahrungen in traditioneller Musik mit besonderer Beachtung ihrer rituellen Verwendung und Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

  • Ausbildung zum examinierten med. Masseur und physikalischen Therapeut an der Sebatian- Kneipp- Schule Bad Wörishofen/Bayern
    Zum Dorn-Therapeut an der Sebatian- Kneipp- Schule Bad Wörishofen/Bayern
  • Ausbildung in traditioneller Thai-Joga-Massage in Thailand
  • Ausbildungen in der Klangmassage nach Peter Hess

Entwicklung seines Klangtherapiekonzeptes

  • 2004 Gründung des Ausbildungszentrums für Klangtherapie
  • 2006 Heilpraktiker-Ausbildung bei Erika Sauder und Paracelsusschule
  • 2007 Ausbildung zum Yogalehrer – Integraler Hatha Yoga nach Sivanada
  • 2008 Ausbildung in Yoga für Kinder bei Sivananda Yoga Vedanta
  • 2008 Yogalehrer Weiterbildung Yoga Intensiv u. Yogatherapie nach Sivananda bei Yoga Vidya
  • 2009 Ausbildung in der Transformationstherapie nach Diplom Psychologe Robert Betz
  • 2009 Yogalehrer-Weiterbildung: Yoga und geistige Gesundheit Dr. Krishnamurthi (Psychiaterin)
  • 2009 Heilpraktiker-Ausbildung für Psychotherapie
  • 2009 bis 2011 Fachstudium zum Präventologen beim Berufsverband Deutscher Präventologen
  • 2010 Ausbildung in der Gongtherapie nach Peter Hess
  • 2011 Medial-Heilschulung nach Dr. Rosina Sonnenschmidt und Harald Knauss
  • 2012 Seminar Urvertrauen , Lernen leicht gemacht , Fantasie und Klangreisen nach Peter Hess
  • 2012 bis 2013 Ausbildung zum Stimmanalytiker  nach Dr. Vemu Mukunda
  • 2013 Ausbildung zum Wildnispädagogen
  • 2014 Seminar Awakening the Mind nach Dr. Matthias Jacobi (Hirnwellentraining, Kreativitätstraining, Entspannungskompetenz, Bewusstseinsschulung)
  • 2014 Seminar Holotropes Atmen und Integrative Psychotherapie  bei Dr. Sylvester Walch
  • 2015 Ausbildung zum Ayurveda Masseur
  • 2015 Ausbildung in Kundalini Yoga nach Swami Sivananda
  • 2015 Abschluss der zweiten Yogalehrerausbildung BYV
  • 2015 – 2016 Ausbildung in Methoden tiefenpsychologischer und existenzieller Psychotherapie und spiritueller Begleitung bei Diplom-Psychologe Christian Meyer
  • 2016 Lomi Lomi Massageausbildung
  • 2017 Diplom Abschluss Systemischer Coach und Berater ( CTAS) Coach und Trainer Akademie Schweiz
  • 2017 Diplomierung  durch Fach-Spezifikum Systemischer Spiritueller Coach & Achtsamkeits Trainer (CTAS)
  • 2017 Intensivausbildung Verbundener Atem bei Dr. Rüdiger Dahlke

Klänge und Rhythmen

Auf seinen Reisen quer durch die Kontinente der Erde wurde Roland Hutner besonders von den Kulturen und den geistigen Zentren Süd-Ost-Asiens berührt und durch sie inspiriert. Spielen dort auch heute noch die einzigartigen, und wie die Klangforschung schon seit geraumer Zeit herausgefunden hat, harmonisierenden Töne der archaischen Instrumente und der mensclichen Stimme eine immer noch tragende Rolle im spirituellen, und alltäglichen Leben der Menschen. Durch die Begegnung mit australischen Ureinwohnern erlernte er das Didgeridoo-Spiel.

Die nachweislich positive Wirkung dieses uralten Aborigine-Instrumentes auf Psyche und Gesundheit konnte Roland Hutner Jahre später durch seine Arbeit während eines Anerkennungspraktikums mit Atemwegs- und psychosomatisch erkrankten Patienten in der Fach-Klinik Allgäu/Pfronten unter ärztlicher Aufsicht nachweisen.

Harmonische Obertöne

Noch in den Jahren des Reisens lernte Roland Hutner seine heutige, aus dem Allgäu stammende Frau kennen. Allmählich begann er sich auf Allgäuer Boden zu verwurzeln und eine Familie zu gründen.

Er lebt mit seiner Frau Annette und den vier gemeinsamen Töchtern Celina, Samira, Aurelia und Levinia- Ananda in Schwangau im Allgäu/Bayern.
Jahre intensiven Studiums, in welchem bald die engagierte und heilsame Arbeit mit Klang im Mittelpunkt stand, der Aufbau seines Klangtherapiezentrums, konsequente Weiterbildung und die Entwicklung neuer Klangkonzepte folgten bis heute. Es wirkt, schwingt und pulsiert, frei nach der Gewissheit, dass alles fließt, stets weiter!

Zu den Ausbildungsterminen und zur Anmeldung